Beiträge Kategorie: Wohnen im Alter

Seniorenresidenzen – auch im Alter schön wohnen!

Seniorenresidenzen – auch im Alter schön wohnen! Wohnen im Alter muss nicht trostlos und einsam sein, moderne Seniorenresidenzen  bieten ihren Bewohnern ein hohes Maß an Unabhängigkeit und selbstbestimmtem Wohnen im eigenen Appartement. Gleichzeitig ist in den ganz, auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnittenen Wohnanlagen, ein sorgenfreier Lebensabend ohne beschwerliche Alltagspflichten möglich.

Neues Wohnpark-Projekt in Niedersachsen

Ein neues Wohnpark-Projekt namens viva60 gibt es in Niedersachsen. Das Baugebiet nennt sich viva60 – Quartier an der Innerste und liegt in Baddeckenstedts Ortsmitte auf ca. 35.000 qm Fläche. Es bietet Raum für etwa 45 Einfamilienhäuser mit kleinen Grundstücken. Die Städte Hannover, Hildesheim, Braunschweig, Salzgitter und Göttingen liegen in einer gut erreichbaren Entfernung.

Wohnberatung im Test

Derzeit ist in Deutschland nur ein kleiner Teil der Seniorenhaushalte wirklich barrierefrei. Da es sich dabei oft um bestehende Immobilien handelt, ist eine passende Umgestaltung beziehungsweise Wohnungsanpassung sinnvoll. Zwischenzeitlich gibt es viele Anbieter von Wohnberatungen, die sich dieses Problems annehmen. Sie beraten Senioren, welche Anpassungen hinsichtlich eines barrierefreien Wohnens zu empfehlen sind.

Zuhause wohnen bleiben und doch betreut – SELMA in Tübingen

Viele ältere Menschen möchten auch im Alter zuhause wohnen bleiben. Auch wenn aufgrund von körperlichen Einschränkungen manche Dinge im Haushalt schwerer fallen oder man auch im Laufe der Jahre immer weniger Kontakte hat, die liebgewonnenen vier Wände möchten man trotzdem nicht missen.

Interview über den Wohnpark Wassenberg

Der Wohnpark in Wassenberg ist ein schönes Beispiel für ein gut durchdachtes Konzept. Der Wohnpark wurde durch die Firma Elmo-Massivhaus umgesetzt und Ende 2012 fertig gestellt.
Da gerade die Einzelheiten am Ende über die Lebens- und Wohnqualität der späteren Bewohner entscheiden, und dies im Wohnpark Wassenberg sehr gut gelungen ist, freue ich mich, hier ein Interview mit dem Geschäftsinhaber Kurt Willems wiederzugeben.

Online-Pflegeakte für Angehörige von Senioren-Einrichtung

Der Klinikkonzern Marseille AG unterhält ein Informationsportal für Angehörige, die sich dort über den Gesundheitszustand von Angehörigen in einer Marseille-Einrichtung informieren können. Verwandte können sich auf der Website www.meingesundheitsbuch.de jeweils aktuell über die Pflege und den Gesundheitszustand durch sogenannte aktuelle Vitaldaten der Verwandten informieren.

Projekte für die Zukunft – Wohndörfer – Wohnparks für Senioren

Die wohnliche Situation im Alter stellt jeden vor Überlegungen. Neben der Möglichkeit, zuhause wohnen zu bleiben, stehen viele andere Möglichkeiten wie Betreutes Wohnen, Senioreneinrichtungen oder auch neuere Modell wie Senioren-WGs und Mehrgenerationenhäuser zur Disposition. Eine in Deutschland noch relativ unbekannte Form des Wohnens im Alter betrifft sogenannte Wohndörfer oder Wohnparks für Senioren.

Senioren-Dorf und Wohnparks in Deutschland

Erstaunlicherweise steckt die Wohnform des Wohndorfes für Senioren oder des Wohnparks in Deutschland immer noch in den Kinderschuhen. Neben den eher etablierten Wohnformen wie Betreutes Wohnen, Senioreneinrichtungen und auch individuelleren Modellen wie den Mehrgenerationenhäusern oder Senioren-WGs ist die Variante eines Areals nur für Senioren mit kleinen barrierefreien Häusern und den für Senioren angepassten Infrastrukturen noch immer eine Seltenheit.

Wohnparks

Eine weitere sehr interessante Wohnform für Senioren gibt es in den USA schon seit vielen Jahrzehnten, hier in Deutschland entwickeln sich erste Beispiele – die Wohnparks.

Sun City in Phoenix, Arizona, ist wohl die bekannteste „Altenstadt“ der Welt.

DIN 77800 – Qualitätsanforderungen für Betreutes Wohnen

Die DIN 77800 wurde erarbeitet, um eine Vereinheitlichung und klare Empfehlungen hinsichtlich der Wohnform „Betreutes Wohnen“ zu erreichen. Die Anforderungen waren bisher regional recht unterschiedlich ausgefallen. Dem Interessierten wie auch Beratungseinrichtungen, Bauträgern und Betreuungsträgern soll die DIN Zertifizierung als Richtschnur gelten, um das Leistungsangebot transparenter und verständlicher zu machen.