Wenn die Rente in sichtbare Nähe rückt, träumt so mancher von einem dauerhaften Aufenthalt im Land seiner Träume. Als Rentner auswandern und noch einmal komplett neu anfangen? Das ist gar nicht so selten, wie man vielleicht denkt.

Nur im Süden überwintern oder ganz auswandern

Auch die Variante, im Süden zu überwintern und sich jeweils wechselweise ein halbes Jahr im Ausland und in Deutschland aufzuhalten, ist eine schöne Alternative, wenn man die Möglichkeiten hat. Dazu bietet sie versicherungstechnisch einige Vorteile.

Über 300.000 Rentner haben sich ihren Traum erfüllt und beziehen derzeit von der Deutschen Rentenversichung monatliche Rentenzahlungen. Sie sind nach Beginn des neues Lebensabschnitts in ein anderes Land gezogen. Dies schließt Rückwanderer aus dem Ausland mit ein.

Deutsche Rentner zieht es vorzugsweise in Länder innerhalb Europas wie Frankreich oder Spanien, oder aber in die klassischen Auswanderungsländer USA und Kanada. Seit einigen Jahren werden auch Länder wie Thailand und Paraguay von deutschen Rentnern aufgrund der niedrigen Lebenshaltungskosten vermehrt als neue Heimat ausgewählt.

Gründe für das Auswandern

Die Gründe für den Wunsch nach Auswanderung im Alter sind unterschiedlich. Während es manche Menschen einfach für immer in das geliebte Urlaubsland zieht, erwägen andere eine Auswanderung aus Kostengründen. Oder man kehrt nach einem arbeitsreichen Leben zurück ins sein Geburtsland.

Es gibt einige Länder, in denen die Lebenshaltungskosten geringer sind bei ausreichendem Lebensstandard. Die Aussicht auf ein günstigeres Auskommen bei dauerhaft scheinender Sonne kann ein verständlicher Grund sein.

Neben grundsätzlichen Punkten, die bei einer Auswanderung gelten, sind für Senioren noch weitere Punkte wichtig, die unbedingt beachtet werden sollten. Diese sind weiter unten ausführlicher dargestellt.

Ausreichende Vorbereitung ist Pflicht

Eine Auswanderung ist ein großer Schritt und sollte daher niemals unvorbereitet und überstürzt angegangen werden. Experten sprechen von einer Mindestvorbereitungszeit von zwei Jahren, was natürlich abhängig ist von den Grundbedingungen, die für den Einzelnen vorliegen.

Sprachkenntnisse

Eine Kernfrage ist das Vorhandensein von Sprachkenntnissen des Ziellandes. Wer ohne ausreichende Sprachkenntnisse auswandert, wird sich ein Einleben um Einiges schwerer machen. Manche Experten halten eine Auswanderung ohne entsprechende Sprachkenntnisse fast für aussichtslos.

Sicher ist auf jeden Fall, dass das Fehlen von Sprachkenntnissen viele alltägliche Situationen sehr viel schwieriger machen und man weniger in der Lage ist, Kontakte zu knüpfen und seine jeweiligen Anliegen zu vertreten.

Persönliche Erfahrungen mit dem Zielland

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist, ob einem das Land seiner Sehnsucht persönlich durch Besuche bekannt ist. Wer viele Urlaube über mehrere Wochen dort verbracht hat, hat schon andere Voraussetzungen als jemand, der sich noch nie im angestrebten Land aufgehalten hat.

Jeder, der eine Auswanderung plant, sollte sich vor einer endgültigen Entscheidung mehrere Wochen in dem Zielland aufhalten. Und dies unter den Kriterien des späteren Lebens, d.h. vielleicht in dem Landstrich, den man sich vorstellt, in einer ähnlichen Wohnung und unter alltäglichen Bedingungen.

Was nützt einem ein Aufenthalt in einem 4-Sterne-Hotel mit Vollpension in einer Touristenhochburg, wenn man langfristig in einer kleineren Wohnung auf dem Land auf sich allein gestellt sein wird.

Man sollte sich vorher so viele Informationen wie möglich über die Lebenshaltungskosten und Gepflogenheiten des Landes besorgen und so realistisch wie möglich das spätere Leben einmal “probieren”.

Weitere wichtige Punkte, die es zu überdenken und zu klären gilt, wären:

  • Aufenthaltsgenehmigung
  • sicheres Einkommen = Rente
  • Krankenversicherung
  • Ärztliche Versorgung
  • Barrierefreies Wohnen

Lesen Sie zu diesen Fragen im nächsten Beitrag: Was ist bei Auswanderung im Alter zu bedenken

2 Kommentare zu “Wohnen im Ausland – Auswandern im Alter

  1. Eine sehr schöne Idee diese Seiten. Gerade als Rentner möchte man sich vor einer Auswanderung möglichst gut informieren.

    Es gibt viel zu bedenken, und Fragen zu stellen…

    Hier findet man eine gute Unterstützung.

    Spaß ist in jedem Alter das wichtig, sowie Gesundheit und Friede.

    Liebe Grüße
    Mary BGNature

Kommentare geschlossen.