Rentenanpassung

Höhe der Rentenerhöhungen für 2019

Die Höhe der Rentenerhöhungen steht jetzt fest. So sollen die Rentner im Westen ab dem 1. Juli 3,18 Prozent mehr Geld bekommen, für Rentner im Osten beläuft sich die Erhöhung auf 3,91 Prozent. Damit nähern sich die Renten in Ost und West weiter an. Bis zur Rentenanpassung 2024 soll laut Bundesgesundheitsminister Heil der Rentenwert Ost zu 100 Prozent dem Rentenwert West entsprechen. Grundlage für die Rentenerhöhung ist die Lohnentwicklung.

Eine weitere Rentenanpassung erfolgt durch die verbesserte Mütterrente ab 2019. Mit dieser Rente sollen Mütter, deren Kinder vor dem 01. Januar 1992 geboren wurden, besser gestellt werden. Pro Kind wird ein zusätzlicher Rentenpunkt vergeben.

Für einen Senioren, der ein Altersgeld von 1.500 Euro im Monat erhält, bedeutet die Rentenerhöhung 2019 eine monatliche Steigerung um 58,65 Euro beziehungsweise 47,70 Euro (West). Bei 2.000 Euro sind es 78,20 Euro im Osten und 63,8 Euro im West.

Weitere Informationen zur Rentenanpassung 2019 findet man auf der Website der DRV – Deutschen Rentenversicherung