Pflegeheim für Senioren – wenn es alleine nicht mehr geht

Ein Platz im Pflegeheim, wenn es alleine nicht mehr geht Pflegeheim für Senioren - wenn Eltern oder Angehörige krank werden oder sich aus Altersgründen nicht mehr selbständig versorgen können, kann das für alle Beteiligten zu einer belastenden Situation werden. Das Wohnen in den eigenen vier Wänden ist in den meisten Fällen die Wunschsituation. Als Angehöriger möchte man die bestmögliche Versorgung seiner Eltern oder Verwandten gewährleisten, und würde sie auch  gern persönlich unterstützen und begleiten. Wenn die häusliche Pflege nicht ausreicht…

WeiterlesenPflegeheim für Senioren – wenn es alleine nicht mehr geht

Unterstützung für Senioren im Alltag

Unterstützung für Senioren im Alltag kann sinnvoll und hilfreich sein Das Angebot zur Unterstützung für Senioren im täglichen Alltag nimmt immer mehr zu, denn auch der Bedarf wächst stetig.  Auf der einen Seite liegt dies am demografischen Wandel. Manchmal leben potentiell in Frage kommende Kinder und Angehörige nicht in der nahen Umgebung und können so nicht im Alltag unterstützen, oder aber sind beruflich sehr stark eingespannt. Daher wächst das Angebot an Möglichkeiten zur Seniorenunterstützung oder auch Seniorenbetreuung* stetig an. Der…

WeiterlesenUnterstützung für Senioren im Alltag

Haushaltshilfen als Entlastung für Senioren

Unterstützung im Alter - Haushaltshilfen als Entlastung für Senioren Alltägliche Aufgaben, die für junge Menschen selbstverständlich und ohne großen Aufwand verbunden sind, können für Senioren zu einer großen Herausforderung werden. Das Leben gestaltet sich weitaus schwieriger, wenn die körperlichen Voraussetzungen nicht mehr gegeben oder eingeschränkt sind. Vor allem für ältere Personen ist Unterstützung daher oftmals eine große Erleichterung. Nicht immer allerdings können oder wollen Familienmitglieder diese zeitliche und organisatorische Aufgabe übernehmen. Haushaltshilfen für Senioren bieten daher eine großartige Möglichkeit, älteren…

WeiterlesenHaushaltshilfen als Entlastung für Senioren
Mehr über den Artikel erfahren Infektionsschutz und Hygiene – in Beruf, Familie und bei der häuslichen Pflege
Richtiges Händewaschen schützt vor Infektion. Bildquelle: IStock.com ID: 800725488 © Wavebreakmedia

Infektionsschutz und Hygiene – in Beruf, Familie und bei der häuslichen Pflege

Infektionsschutz und Hygiene – in Beruf, Familie und bei der häuslichen Pflege Unser Körper hat längst gelernt, mit einer Vielzahl von Erregern umzugehen, die uns täglich umgeben. Unzählige Arten von Viren, Bakterien und Pilzen besiedeln unseren Körper. Die meisten davon sind für Westeuropäer harmlos oder für unseren Organismus sogar nützlich. Einige davon können krank machen. Je nachdem, wie gut unser Immunsystem reagiert, sind wir vor Infektionskrankheiten geschützt. Infektionsschutz und Hygiene sollten längst Alltag in Beruf, Familie und bei der häuslichen…

WeiterlesenInfektionsschutz und Hygiene – in Beruf, Familie und bei der häuslichen Pflege

Freibetrag von Kindern für Pflegebedürftige wird erhöht – Angehörigen-Entlastungsgesetz

  • Beitrags-Kategorie:Pflege

Angehörigen-Entlastungsgesetz - Erhöhter Freibetrag für Kinder von Pflegebedürftigen Wenn die finanziellen Mittel von Pflegebedürftigen aus den eigenen Mitteln und der Pflegeversicherung nicht ausreichen,  müssen Kinder Ihre pflegebedürftigen Eltern unter Umständen finanziell unterstützen. Um hier eine Entlastung zu schaffen, hat die Bundesregierung heute, am 14. August 219 im Bundeskabinett beschlossen, dass der Freibetrag erhöht wird. So soll eine Belastung erst ab einem Jahresbrutto-Einkommen ab 100.000 EUR möglich sein. Weitere Teile des das Angehörigen-Entlastungsgesetzes sehen eine dauerhafte und finanzielle ergänzende und unabhängige…

WeiterlesenFreibetrag von Kindern für Pflegebedürftige wird erhöht – Angehörigen-Entlastungsgesetz

Pflegeberuf attraktiver machen – Flächentarif für Pflegeberufe?

  • Beitrags-Kategorie:Pflege

Bundeskabinett möchte Flächentarif für Pflegeberufe Ende Juni 2019 wurde im Bundeskabinett beschlossen, dass Tarifverträge auch für Pflegeunternehmen gelten, die nicht in Tarifverträgen zur Zahlung der Tarife verpflichtet sind. Durch höhere Löhne und einen Flächentarif möchte die Bundesregierung die Pflegeberufe attraktiver machen und dem Fachkräftemangel so entgegentreten. Der Beschluss ist Teil der von der Bundesregierung ins Leben gerufenen "Konzertierten Aktion Pflege". Beim Arbeitgeberverband AGVP spricht man nun von einem Zwangstarif, viele Arbeitgeber wehren sich gegen diese Entscheidung und schlagen alternativ eine…

WeiterlesenPflegeberuf attraktiver machen – Flächentarif für Pflegeberufe?

Pflegegeld was ist das und wer bekommt es?

Pflegegeld was ist das und wer bekommt es? Kurz und knapp: Das Pflegegeld ist eine finanzielle Leistung der Pflegeversicherung. Diese wird gezahlt, wenn die Pflege selbst durchgeführt wird, z.B. durch Angehörige. Dabei wird dasPflegegeld an die Pflegebedürftige oder den Pflegebedürftigen ausgezahlt, und diese kann das Geld als finanzielle Anerkennung an die pflegenden Angehörigen weitergeben. Die Höhe des Pflegegeldes ist vom PflegeGrad einer Person abhängig. Das Pflegegeld wird von der Pflegekasse überwiesen, so dass die pflegebedürftige Person grundsätzlich frei darüber verfügen…

WeiterlesenPflegegeld was ist das und wer bekommt es?

Pflege von Angehörigen – wo gibt es Hilfe ?

Die Situation für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen wird immer schwieriger und ist ein Thema, das noch immer nicht ausreichend in der Politik und im öffentlichen Verständnis vertreten ist. Ob pflegebedürftig durch Krankheit und Unfall in jüngeren Jahren oder aufgrund hohen Alters, oft ist eine permanente Pflege notwendig, die den Angehörigen sehr viel abverlangt.

WeiterlesenPflege von Angehörigen – wo gibt es Hilfe ?

MDK Medizinische Dienst der Krankenversicherung

Der MDK ist der pflegerische und medizinische Beratungs- und Begutachtungsdienst der gesetzlichen Pflege- und Krankenversicherung. Die Aufgaben des MDK zusammengefasst: - Erstellung von pflegerischen und medizinischen Gutachten - Beratung der Krankenkassen in allgemeinen Grundsatzfragen - Durchführung von Einzelfallbegutachtungen

WeiterlesenMDK Medizinische Dienst der Krankenversicherung

Eingeschränkte Alltagskompetenz

Eingeschränkte Alltagskompetenz

frau_mit_gehhilfePflegebedürftige der Pflegestufen I, II und III sowie auch Hilfebedürftige, die nicht die Pflegestufe 1 erreichen (und damit die sogenannte Pflegestufe 0 haben), können im Zuge der sonstigen oder niedrigschwelligen Betreuungsleistungen „Leistungen bei eingeschränkter Alltagskompetenz“ erhalten.

Da neben den im Pflegegeld enthaltenenen Leistungen für die Grundpflege manchmal auch Betreuungs- oder Beaufsichtigungsleistungen notwendig sind, zum Beispiel aufgrund von Demenz oder anderer phsychischer Erkrankungen, sind Bedarfsfälle für diese Situation gesondert geregelt.

Die Beträge für Sachleistungen und Geldleistungen sind hier unterschiedlich und können mit den Pflegeleistungen der einzelnen Stufen kombiniert werden.Grundsätzlich müssen die Leistungen zweckgebunden sein und können im Bereich der Tagespflege, Kurzzeitpflege oder auch als zusätzliche Betreuungsleistungen angesiedelt sein.

Es darf unter Verwendung dieser Förderung aber  keine Grundpflege ausgeübt werden, sondern eine in die Betreuungsleistung gehende Pflege (Beaufsichtigung). (mehr …)

WeiterlesenEingeschränkte Alltagskompetenz

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten