pflegeheime-altenheime

MK Kliniken AG trennt sich von Pflegeheimsparte & Pflegeheimen

Die MK-Kliniken AG trennte sich bereits ab 2017 von ihrer Pflegeheimsparte. Insgesamt 46 Heime gingen an die französische Investorengruppe Chequers Capital für  wohl ca. eine halbe Milliarde Euro. Im gesamten Bundesgebiet waren davon 5.400 Heim- und 4.000 Arbeitsplätze betroffen. Die MK-Kliniken AG kündigte damals an, das Unternehmen umzubauen und neu auszurichten wollen.

Neunzehn Alten- und Pflegeheime in Deutschland wurden nun laut einem Beitrag der Süddeutschen Zeitung an die Firma Icade verkauft, die diese an den Pflegeheimbetreiber Emvia vermietet hat und damit in den deutschen Markt einsteigt. Die Emvia Living Gruppe ist nach eigenen Angaben mit 50 Standorten in Deutschland vertreten.

Die MK hat sich nicht komplett aus dem Pflegeleistungsbereich zurückgezogen, sondern bietet hier weiterhin Produkte und Dienstleistungen an, diese  vorrangig im medizinischen Softwarebereich. Mit den Einnahmen aus dem Verkauf wurde seit Jahren der Aufbau der Sparte “Schifffahrt & Transportwesen” vorangetrieben.

Weitere Informationen finden Sie im Beitrag der Süddeutschen Zeitung: Süddeutsche Zeitung vom 19.11.2019

 

……….

Bildquelle: IStock ID: 1157106508 ©PIKSEL