Wohndörfer – Wohnparks  als Alternative

Die wohnliche Situation im Alter stellt jeden vor Überlegungen. Neben der Möglichkeit, zuhause wohnen zu bleiben, stehen viele andere Möglichkeiten wie Betreutes Wohnen, Senioreneinrichtungen oder auch neuere Modell wie Senioren-WGs und Mehrgenerationenhäuser zur Disposition. Eine in Deutschland noch relativ unbekannte Form des Wohnens im Alter betrifft sogenannte Wohndörfer oder Wohnparks für Senioren. Lesen Sie dazu auch die Beiträge Senioren-Dorf und Wohnparks in Deutschland, Wohnpark 55+ – Projekt in Schwanfeld und Seniorenpark in Meppen – eine Wohnsiedlung für Senioren.

Vorrangiges Ziel bei allen Projekten ist die Individualität und Eigenständigkeit von Senioren in den eigenen vier Wänden, am besten mit einem kleinen Garten, zu erhalten und dabei doch eine Infrastruktur zu bieten, die das Altern erleichtert.

Wie ich aufgrund zahlreicher Anfragen feststelle, scheint dieses Thema sehr interessant für viele Menschen zu sein, die sich hinsichtlich ihrer späteren Wohnsituation Gedanken machen. Leider gibt es hier in Deutschland noch nicht sehr viele Gemeinden und Städte, die sich zusammen mit Bauträgern und Interessierten an ein solches Projekt herantrauen.

Was könnten hier die Gründe sein? Sind die Hürden für den Aufbau eines solchen Projektes zu hoch, fehlen die Grundflächen oder aber scheint ihnen diese Wohnform als Idee noch nicht als gefestigt genug?

Einer der Vorreiter in Bezug auf den Aufbau eines solchen Wohndorfes ist die Gemeinde Schwanfeld, gemeinsam mit der Firma rome,tec GmbH.

Wie ich von der Fa. rome,tec GmbH erfahren konnte, besteht ein überaus großes Interesse an den Häusern in ihrem Wohndorf, und an dem Projekt überhaupt.
Ein weiteres Projekt der Firma läuft in Michelau im Steigerwald.

Aufgrund der niedrigeren Kosten hinsichtlich der Lebenshaltung und dem Flair der Kurstädte in Ungarn ergeben sich voraussichtlich sogar die Möglichkeiten, auch in Ungarn an zwei Wohnpark-Projekten in zwei attraktiven Kurstädten teilzunehmen. Da es insgesamt schon einige Deutsche und Österreicher gibt, die in Ungarn ihren Ruhestand verbringen, ist diese Idee wirklich hervorzuheben.

Auch andere Projekte, wie z.B. das genossenschaftlich organisierte Wohndorf-Projekt “Die Warte” im ostwestfälischen Kurort Nieheim (Kreis Höxter) sind hoch interessant und versprechen einen raschen Wachstum dieser Idee.

Da ich dieses Thema und sehr interessant finde und mir die Anfragen zahlreicher Leser Recht geben, finden Sie untenstehend einen Link zu einer Liste von Projekten, die ich nach Postleitzahlen sortiert kontinuierlich erweitern werde. Noch stehen nicht viele Projekte darin, aber vielleichtz ist ja eines für Sie dabei.

Sollten Sie selber ein solches Projekt planen oder aber ein interessantes Projekt kennen, freue ich mich über jede Nachricht.

5 Kommentare zu “Projekte für die Zukunft – Wohndörfer – Wohnparks für Senioren

    1. Liebe Adelheid,
      die Liste habe ich leider herausgenommen, weil viele Projekte nicht mehr aktuell waren und teilweise auch leider nicht mehr bestehen. Ich bin dabei eine korrigierte Fassung zu recherchieren, leider ist das alles immer sehr zeitaufwendig. Wenn es Dir Recht ist, kann ich Dir gerne eine E-Mail schicken, so bald die Liste wieder aktuell ist. Viele Grüße Michi

      1. Hallo Michi,
        an dieser Liste wäre ich auch seeeehr interessiert! Besteht eine Möglichkeit, sich auf den Verteiler für diese Liste aufnehmen zu lassen?

  1. Auch ich würde gern eine Liste solcher Wohnparks erhalten. Mich interessieren vorallem die, die auch eine Bahnanbindung haben und in kleinen Städten zu finden sind.

Kommentare geschlossen.