Wohnparks – nach amerikanischem Vorbild?

Eine weitere sehr interessante Wohnform für Senioren gibt es in den USA schon seit vielen Jahrzehnten, hier in Deutschland entwickeln sich erste Beispiele – ein Wohnpark für Senioren. Senioren-Viertel oder wie in Amerika ganze Ortschaften nur für Senioren sind eine Idee, die in Deutschland weiterentwickelt wird, um die Vorteile zu nutzen und die Nachteile zu vermeiden.

Sun City in Phoenix, Arizona, ist wohl die bekannteste „Altenstadt“ der Welt. In den 1950er Jahren entwickelte ein Zimmermann namens Del E. Web die Idee, eine Stadt ganz nach den Bedürfnissen von Senioren zu bauen.

Das Ergebnis war nach einigen Versuchen Sun City, . Die Stadt ist von Mauern umgeben und beinhaltet innerhalb dieser Begrenzung alles, was Senioren zum Leben und Leben genießen, brauchen.

Wohndorf – seniorengerechte Infrastruktur – Sun City

Neben der seniorengerechten Infrastruktur wie Straßen ohne Bordstein, großen Verkehrsschildern,die auch mit schlechteren Augen noch zu sehen sind, und barrierefreien Appartments und Häusern, glänzt Sun City durch ein riesiges Sport- und Freizeitangebot für Senioren.

Auch Krankenhäuser, Kirchen und jede Form von Geschäften und Supermärkten, ist in Sun City vorhanden.

Ein Haus darf in Sun City nur kaufen, wer älter als 55 Jahre ist. Dieser Umstand ergibt eine Bevölkerungsstruktur in der Stadt, die faktisch nur auf ältere Menschen ausgerichtet ist.

Es gibt so gut wie keine Kriminalität und Hauptziel der Bewohner ist, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Sun City gilt mittlerweile schon ganzen Generationen die Gewissheit, wie sie ihr Leben im Alter verbringen möchten. Durch die optimale Infrastruktur brauchen die Senioren die Stadt oftmals nie mehr verlassen.

Als Sun City 1960 eröffnet wurde, brach ein wahrer Boom aus und die Idee wurde in den USA vielfach kopiert und weiterentwickelt.

Nachteile von Sun City

Die lebenslangen Ferien sind für viele amerikanische Rentner eine wunderbare Möglichkeit, ihr Alter zu genießen. Doch es gibt auch Nachteile.

Wer mit über 55 Jahren nach Sun City zieht, verlässt seine vertraute Umgebung und bricht in vielen Fällen alle Brücken ab. Durch das große Freizeitangebot bleibt für lang bestehende Kontakte oft keine Zeit oder Interesse mehr. Auch die eigene Familie mit Kindern und Enkelkindern ist in Sun City auf Dauer nicht erwünscht.

Wer als Senior also nach Sun City zieht, begibt sich in einer Welt, die nur aus Senioren besteht. So gut das Angebot auf diese Gruppe auch ausgerichtet ist, viele andere Dinge wie Familie, Enkel und lang bestehende Nachbarn müssen verlassen werden. Insgesamt ist der Kontakt zu jüngeren Menschen stark eingeschränkt.

Wäre ein solches Modell auch in Deutschland möglich?

In Deutschland wachsen die Bemühungen, eine ähnliche Wohnstruktur zu schaffen, jedoch ohne die vorhandenen Nachteile.

Es gibt einige Projekte, in denen versucht wird, Wohndörfer für ältere Menschen zu schaffen, ohne sie vom restlichen Teil der Welt abzugrenzen, wie dies in Sun City der Fall wäre.

Die Entstehung von Wohndörfern, umgeben von Mauern und getrennt von Familie und Kindern, hätte in Deutschland wohl keine Zukunft.

Das Theme Wohnpark wird in weiteren Beiträgen von mir näher beleuchtet, das es eine sehr interessante Wohnvariante der Zukunft in Deutschland sein wird.